17.11.2005 - Mixed - Uni-Turnier zum Buß- & Bettag
Geschrieben von: Marc Stoll   
Donnerstag, den 17. November 2005 um 01:00 Uhr
Buß-und Bettagturnier WS05/06 der TU Chemnitz

Wie jedes Jahr um diese Zeit (die letzten 10 Jahre) scharte der TU-Bedienstete Achim wieder ein Mixed-Tex-Team zusammen, mit dem Erfolgsnamen der letzten Jahre: "Flotter Sechser" Diesmal bestand das Team aus 6 "reinrassigen Textimas": Michi, Phia, Annie, Klaus, Achim, Kevin (Petra war auch da, sie spielte beim Titelverteidiger Urmännl + Co.: "Punktelieferanten") Es gab wie jedes Jahr wieder 24 Team-Anmeldungen. Unser Ziel war der 9.Platz, also Einstelligkeit zu erreichen (2003: 7 Platz, 2002 und auch 2001: 10. Platz) 2004 war ein Ausnahmejahr - da gelang Platz 3 mit Unterstüzung von unserem Rene und dem "Leihspieler" Daniel Richter (SV St. Egidien).
Es waren 2 Vorrunden (zum Grob-Sieben) und 2 Zwischenrunden (zum Nachsieben) angesetzt. Wir wollten nicht durchs Sieb fallen, hatten in der 1. Vorrunde leider nur ein Spiel, da die 3. Mannschaft nicht erschien. Kalt und uneingespielt traten wir gegen eine Studentenmannschaft an, die sich "Bianca- der Weg zum Glück" nannte. Weit unter Niveau und gingen wir folgerichtig nach 10 min als Verlierer vom Feld.
Nun bekamen wir in der 2. Vorrunde einen Gruppen-Ersten: "Die Anderen". Da wurden wir klar abgeschossen - unsere bekannten VB-Sportsfreunde anderer Vereine lachten schon über uns. Leider gab es wieder kein 3. Spiel, wir hatten schon wieder diese eine 2er-Gruppe erwischt - überhaupt war der Spielplan fehlerhaft und schlecht durchdacht. Es war überraschand, immer mal nach 2h änderte der Ausrichter den Spielplan - dieses "flexible adaptive System", es gehörte wahrscheinlich zur akademischen Ausbildung an der Uni .
Die Zwischenrunde war trotzdem erreicht (wäre auch kampflos gegangen). Da wir Gruppen-Zweite waren, hatten wir noch einen 2. und zwei 1. in der Runde. Das erste Spiel bedeutete Rachegelüste zu befriedigen: Wir versperrten der "Bianca", ganz konsequent "den Weg zum Glück" - haushoher Sieg für uns. Nur nicht Gruppenletzter werden, war das Ziel, denn als Gr.-Dritter ist Platz 9 sicher. Das 2. Spiel gegen ??? - ich weiß nicht mehr, ging unplanmäßig für alle an uns: Stabilität, Kampfgeist und Spaß ließen uns wieder siegen. Nun das 3 Spiel: Hurra, eine Zugabe! Wir gewonnen auch, sogar klar, d.h. in der 2. Zwischenrunde gut gesetzt! Nein, das war nicht so, der Spielplan hatte sich wieder geändert, die Platzierungsspiele lagen an! Was das hieß: Spiele um Platz 1 - 3 !
"Die Anderen" waren auch wieder dabei und gewannen auch gegen uns, aber nicht haushoch, "Die Anderen" siegten auch gegen die 3. Mannschaft, bestehend aus Ehrgeizlingen, die sich über die Niederlage extrem ärgerten. Das wollten wir nutzen! Unbeschwert des hohem Liga-Niveaus gegenüber traten wir zum Kampf an: Hurra, der Sieg gelang (ganz knapp), d.h. Platz 2!! Weissagung: Ich sage hiermit vorraus, dass in den nächsten 5 Jahren mit einer "reinrassigen Textima-Vertretung" keine bessere Platzierung erreicht werden kann!

Euer Achim



 

 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de