29.10.2005 - Damen III - Adelsberg IV
Geschrieben von: Marc Stoll   
Samstag, den 29. Oktober 2005 um 01:00 Uhr
3. Spieltag, "auswärts" bei Adelsberg IV (M. Vetter)

Nach dem starken Spiel gegen Freiberg I waren die Erwartungen von Trainer und Spielern an dieses Spiel - fast Heimspiel (wegen Nachbarhalle) - ziemlich groß. Man konnte auch ohne Druck aufspielen, denn außer Julia, die bei den Dt. Meisterschaften im BFS-Mixed dabei war, waren alle da, zumal noch eine perfekte Bilanz dazukam: In den letzten 3 Jahren gewannen die Tex-Mädels alle Trainingsspiele (ca.5) gegen das Vetter-Team sehr deutlich.
Der 1. Satz lief erwartungsgemäß, man fand nicht richtig zum Spiel, aber relativ gute Eigen-Stabilität und Unsicherheit des Gegners führten zum klaren Satzgewinn (25:16). Der 2. Satz begann so la-la, bei 7:7 setzte sich Adelsberg klar ab, konnte bis 16:9 ausbauen. Gründe: 1. Extrem schlechter Spielaufbau und grundlos verrissene Annahmen 2. "versaute" Zuspiele, die Sandy II auf die Kappe nehmen muss 3. Adelsberg IV spielte in dieser Phase fehlerfrei. Die Auszeit war zum wachrütteln da. Es gelang dann durch Umstellen auf klassische Einfach-Aufstellung das Ruder mit 25:23 noch rumzureissen. Adelsberg war dadurch tief enttäuscht, denn ihr schon sicher geglaubter Satz ging doch noch verloren. Dadurch hatten sie im 3. Satz kaum Selbsvertrauen und Sicherheit. Die Tex-Girls konnten also so weiter "gurken" und mit ihrem schlechten Spiel den fast unverdienten 3:0 Sieg einfahren. Zum Glück sah das nicht nur der Trainer Achim so, ausnahmslos alle Spielerinnen bestätigten das diesmal schlechte Spielniveau. Besserung wurde geschworen !

Joachim
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de