15.11.2008 - Damen II - SV Union Milkau und SV Langenau
Geschrieben von: Marc Stoll   
Sonntag, den 16. November 2008 um 15:03 Uhr
Was haben die Tex-Girls nur wieder angestellt?

Nach einem völlig verissenem Mi.-Testspiel gegen SSV Chmz.  (ehemals Stadtliga, nun Kreisunion) und der daraus folgenden Standpauke wurden beim letztem Fr.-Training noch mal die wichtigsten Elemente geübt, um am Sa. zum Bezirkspokalfinale, also einen Tag später, wenigstens nicht gar so ein schlechtes Bild abzugeben.
Die Ansetzung in Mittweida lautete wie folgt: Das 1. Spiel gg. SV Union Milkau, Bez.Liga - dort nur 1 Sp. verloren danach das 2. Spiel gegen SV Langenau, der Freiberger Kreispokalsieger, welcher den 1. VVF und Adelsberg III (Klaus) in der Vorrunde eleminierte.

Jedenfalls hatten wir wenigstens ein 7-er Team aus Stammspielern zusammen, waren pünktlich und gutgelaunt an der Halle.

1. Spiel gg. Milkau:
Im ersten Satz hatte sich Trainer Achim folgendes auf seinen Mitschriften notiert: "Durchgehend gute Niveau von Beginn an, kaum Fehler, Milkau hält gut dagegen, kann aber den hart erarbeiteten Textima-Vorsprung (14:10) nicht mehr einholen" Unser Mittelangriff (Karla bzw. Sandy I) war sehr effektiv, die Abwehr überdurchschnittlich stabil. Folgerichtig war dann der 25:22- Satzsieg. Prima Start gegen die heimbevorteilten Milkauerinnen !

Der 2. Satz wurde von uns total verissen, bei 3:13 waren sogar unsere stabilen Spieler konfus, die Fehler verteilten sich, ich sah kein Konzept den Satz noch zu reissen. Logischerweise wurde nun Milkau selbstbewusst und blieb dran. Wir hielten im letzten Drittel noch etwas dagegen, aber der Satz war mit 17:25 weg.

3. und 4. Satz:
Carina kam für Katja ins Spiel. Wie im ersten Satz übernahmen die Tex-Girls von Beginn an die Initiative, profitierten selbst von kleinsten Schwächen der Gegner. Die Abwehr war grandios, das Zuspiel kaum mit groben Fehlern behaftet, der Angriff durchgängig gut, der Block super. Aufschlagfehler waren eine Seltenheit. Die Milkauer verzweifelten sichtlich. Meine Gedanken: "Wie lange können die Mädels dieses Niveau halten ?" die Antwort: "bis zum Ende" -> (25:19, 25:13)

"Einfach eine Super-Leistung von euch" bestätigten uns nach dem Spiel der Milkau-Trainer und auch deren Puplikum. ... So was geht runter wie Öl.

Im Spiel 2 gegen SV Langenau warnte ich die Girls davor, den Gegner nicht zu unterschätzen und nun noch mal alles zu geben - denn es geht um die Bez.-Pokalkrone. Wir konnten auch mit unvermindert starker Leistung in eine 8:3-Führung gehen, dann aber kam Langenau in Schwung. steile Schläge am Block vorbei, stabile Abwehr und Clevernis der Lanenauerinnen machten es uns sehr schwer. Bei 15:15 hatten sie uns ein, gingen durch bis 22:18, Wir spielten wirklich nicht schlecht, aber die Gegner erkannten unser System machten irgendwie den Punkt.
Jetzt noch öfter über die 3 angreifen, da können sie uns am schlechtesten lesen, war mein Konzept. ... und es klappte, wir konnten mehrere Langenauer Satzbälle abwehren und uns ein verdientes 28:26 holen. Libera Lucie glänzte mit wahnsinns Reaktionen. Selbst Karla war am Satzende von der Anstrengung sichtlich gezeichnet.

Wir konnten unsere exzellente Angriffs- und Abwehr-Form halten, deshalb verliefen die beiden weiteren Sätze ebenfalls zu unseren Gunsten. (25:19, 25:22)

Super, super Leistung - der Bezirks-Pokal geht an uns !!! urkunde bezirkspokal 2008 klein.jpg

Ich muss feststellen, dass die heutige Leistung die Beste überhaupt war, seitdem es diese Mannschaft gibt ! Ich habe lange nach vergleichbaren (und konstant guten) Spielen gesucht. Es war eine geschlossen Teamleistung, es müssen alle belobigt werden. Das diesmal unser K2-Spiel so erfolgreich war, geht unbestritten auf Lucies Kosten.

Es spielten:
Karla, Sandy I, Sandy II, Katja, Diana, Claudia und Libero Lucie
Carina, Kristin kamen später, Ende 1. Spiel

Der Lohn:
Am Sa., 20.12. haben wir die nächste Runde als Heimspiel, das bisher ungeschlagene Landesklassenteam !! Lok Engelsdorf Lptg. kommt zu uns.

Falls wir gegen DIE gewinnen sollten, kommen dann z.B. Lok Engelsdorf (Regionalliga, bei der meine Tochter Gabi spielt) oder auch das an erster Stelle stehende 2. Bundesliga-Team VV Grimma in Frage.

den Bericht schrieb Achim
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. November 2008 um 15:35 Uhr
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de