02.03.2009 - Jugend - MsG Chemnitz & Tex III (Kreispokalvorrunde)
Geschrieben von: Marc Stoll   
Dienstag, den 03. März 2009 um 20:29 Uhr
Sensation!

Einen phänomenalen Auftritt legte unsere Jugend zur Vorrunde des Kreispokals am gestrigen Tag hin. Als Außenseiter waren wir für die Vorrunde angesetzt. Nach dem Spiel MsG Chemnitz - SV Textima Süd III (0:2) schlug dann unsere Stunde. Bereits nach nur 3 Minuten stand es 0:7 für UNS. Josi baute mit ihren platziert harten Aufschlägen einen enormen Vorsprung aus. MsG Chemnitz war überrascht, sie haben nicht mit einem konstanten, dynamischen und cleveren Spiel unserer Mannschaft gerechnet Wir gaben die Führung über den ganzen Satz nicht ab. „Volleyball wie aus dem Lehrbuch.“ kommentierte Joachim das Spiel.

Im 2. Satz waren die MsG Mädels gefasster aber ihnen unterliefen zu viele Fehler und brachten ihre Angriffe nicht erfolgreich durch. Unsere Spieler waren wachsam und konzentriert. Sie waren wie ausgewechselt. Es war nichts von der Unsicherheit, die uns zu Beginn der Saison begleitete, zusehen.
Nach einer erfolgreichen Aufschlagsserie von Vicky holten wir den Rückstand von 18:14 wieder auf. Es gab schöne lange Ballwechsel. Lisa spielte den Ball auf die ‚kurze Sechs’ und erzielte damit den Sieg. Wir gewannen mit 17:25 Punkten.

Wir gingen selbstsicher und hoch motiviert in das Spiel gegen Textima III ran. Wir glaubten daran, dass wir auch die Älteren der Textima schlagen könnten. Aber was wir und die Zuschauer in der Halle erlebten, nahm dopingähnliche Züge an. Nach nur 10 Minuten Spielzeit gingen wir mit 21:9 in Führung. Die Damen von Carina waren wie gelähmt. Sie kamen nicht ins Spiel. Wir wollten diesen Satz gewinnen und lieferten ein 1. klassiges Spiel. Textima III unterlag mit 10:25.

Wir konnten auch im 2. Satz das hohe Niveau halten und wehrten die Angriffe erfolgreich ab. Lange Ballwechsel bestimmten den Satz. Textima III kam punktemäßig nah ran aber sie machten zu viele Eigenfehler. Ein Stellungsfehler von ihnen brachte eine Unruhe in die Halle aber meine Mädels blieben ruhig und setzten ihr konstantes Spiel fort. Zum Ende des Spiels wurde Textima III noch gefährlich und wehrten 3 Matchbälle ab. Aber wir ließen unseren phänomenalen Auftritt nicht vermiesen und setzten uns durch. Wir gewannen den Satz mit 25:22 Punkten.

Die Freude über die starke Leistung und die Siege über die favorisierten Mannschaften war riesig. Wir sind bereit auf das Halbfinale.

Spitzenleistung Mädels. René und ich sind stolz auf euch.

...Alina



Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. März 2009 um 20:32 Uhr
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de