21.03.2009 - Damen II - Lok Engelsdorf II (Sachsenpokal)
Geschrieben von: Marc Stoll   
Sonntag, den 29. März 2009 um 21:30 Uhr
am_netz.jpgNun war es soweit - unser Highligth am Saisonende: Viertelfinale im Sachsenpokal gegen die Landesligisten von Lok Engelsdorf II.
Wir waren schon tagelang hochmotiviert und hatten alle Spielerinnen an Bord. Selbst unsere beiden Neuzugänge Mandy und Doreen, welche noch keinen Paß besitzen, unterstützen uns, indem sie beim Spiel zuschauten und das Team anfeuerten. Im Vorfeld hatte ich über Engelsdorf II erkundigt: Schwächen und Stärken - und welche Maßnahmen zu ergreifen sind. Klar war uns jedoch, das diese Mannschaft eindeutig die Favoritenrolle innehat und sie auch gewarnt waren vor uns (Niederlage von Lok Engelsdorf II) !
 
Im ersten Satz ging es nicht schlecht los: eine 5:3-Führung für uns. Nun drehte Engelsdorf auf und diktierte uns ihr Spiel auf. Wir waren eindeutig am Block zu langsam (vor allem unsere Außenblocker), Engelsdorf hatte wesentlich bessere athletisch-technische Voraussetzungen und viel stärkeren Angriffsdruck. Wir konnten unser Spiel nicht aufbauen und Legen halfen nicht viel. Mit 16:25 ging folgerichtig der erste Satz weg.
Im 2. Satz konnten wir endlich unser Spiel aufziehen, setzten uns mit 12:7 ab. Viele dieser Punkte bekamen wir jedoch durch rel. einfache  Gegnerfehler geschenkt. Schon bei 17:17 war der Vorsprung verbraucht. Auszeiten und Wechsel halfen nicht viel. ann machten wir noch eine Reihe von Fehlern beim Erstaufschlag, trotzdem wieder ein Minivorsprung von 21:20. Wären wir in dieser Phase in unserer Bestform gewesen, dann hätte uns dieser Satz gehört, denn Engelsdorf war nun auch etwas verunsichert. Die Gegner setzten sich am Ende durch, gewannen mit 25:23.
Im dritten und letzten Satz führten wir zwar mit 4:1, danach gab es einen kompletten Wegbruch der sich durch die gesamte Mannschaft zog (20:25).
 
Nun ja, wir haben uns wirklich nicht schlecht verkauft, waren als Bezirksklassemannschaft weit oben gelandet.
 
Zur Statistik und besonderen Wertschätzung: Bei einem Sieg hätten wir gegen den VV Grimma (2. Bundesliga) im Halbfinale gespielt. Und es gab seit Bestehen des SSVB (1990) nicht einen einzigen Fall, wo eine Bezirksklassemannschaft, egal ob männl. oder weibl., einer 2. BL-Mannschaft im Pokal gegenüber gestanden hat. 

Was noch so zu sehen war...
Genau das, was ich auch schon die ganze Saison festgestellt habe:
Unsere Außenangreifer sind viel, viel zu langsam bei ihren Netzaktionen und sind vor allem nicht in der Lage, bei nicht ganz optimalen Pässen einen druckvollen Ball, vorbei am Block, zu schlagen. Wir müssen weiter daran arbeiten.
 
Pokalinfo:
Das Landesklasse-Team SSV Lichtenstein (Aufsteiger in die Sachsenliga) schoß das Regionalliga-Team Lok Engelsdorf I aus dem Rennen. Landesklasseteam Oelsnitz verlor ganz klar gegen VV Grimma und Regionalliga Dresdner SSV gewann gegen Sachsenligateam Dresen Coschütz.

...Achim



Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. März 2009 um 21:32 Uhr
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de