28.03.2009 - Damen I - SV Motor Mickten
Geschrieben von: Marc Stoll   
Dienstag, den 31. März 2009 um 21:06 Uhr
Sieg zum Abschluss

Auf zum letzten Punktspiel der Saison 08 / 09, die ja bekanntlich die erste in der Sachsenliga für die Tex–Mädels war, hieß es am 28.03.2009.
Der Weg führte uns mit durchschnittlich 170 km/h in einer netten Dreierkolonne in die Landeshauptstadt, genauer gesagt zu Motor Mickten.
Wer denkt bei dieser Begegnung geht es am letzten Spieltag um ne Mopedtür, sollte beim genauen Blick auf die Tabelle eines Besseren belehrt werden. Dem Gastgeber nützte  lediglich ein Sieg im Kampf gegen den Abstieg und für uns wäre bei einem Sieg, und gleichzeitiger Niederlage von Coschütz, sogar noch der Bronzeplatz drin gewesen.
In Dresden angekommen war das erste Spiel zwischen Mickten und Klotzsche schon in vollem Gange. Hier zeichnete sich schon Mitte des zweiten Satzes ein deutliches 3:0 für MoMi ab.
Bevor wir uns ins Aufwärmen stürzten, gab es noch eine leckere Saisonabschlussstärkung von Biene in Form von Nudelsalat in tollen bunten Plastikschüsseln.

Das Einspielen und Einschlagen gestaltete sich eher unspektakulär und Punkt 15:50 Uhr hieß es dann endlich Anpfiff mit Aufschlag für Mickten.
Mit zwei Aufschlagserien mit jeweils 7 und 8 Punkten und einem konzentrierten, schnörkellosen Spielaufbau hatten wir den deutlich besseren Start ins Spiel und somit war der erste Satz nach 18 Minuten Geschichte. Ergebnis, ein deutliches 25:14.
Im zweiten Satz dauerte es etwas länger, eh die Tex-Maschine in Gang kam. Erst beim Stand von 5:8 konnten wir uns durch eine Aufschlagserie von Biene absetzen. Den Vorsprung konnten die Gastgeber nicht mehr aufholen und auch der zweite Satz ging mit 25:15 an uns.
Gelockt von der Aussicht auf einen schnellen, schmerzlosen Feierabend schlichen sich im dritten Satz einige Unkonzentriertheiten ein und prompt stand es 8:10 gegen uns. Wir kämpften uns zurück und es stand 21:15 bevor das Unheil seinen Lauf nahm.
In einer Position in der nur 2 Angreifer und Mela am Netz waren kam kaum eine Annahme zustande. Es konnte kein Druck aufgebaut werden und ruck zuck stand es 21:23 gegen uns. An dieser Stelle war der Faden weg und der Satz ging mit 25:23 an die Gastgeber.
Im 4. Satz kehrten wir wieder zu unseren Stärken zurück. Mit gezielten Aufschlägen und klarem Spiel hielten wir MoMi dauerhaft auf Abstand und konnten somit aufkeimende Siegeshoffnung auf Seiten der Dresdner im Keim ersticken. Nach 25 Minuten ging der 4. Durchgang mit 25:21 an uns. Somit war auch dieses Auswärtsspiel gewonnen.

Mit 20:12 Punkten, 35:22 Sätzen und einer Balldifferenz von +78 schließen wir diese Saison auf Platz 4 der Sachsenliga ab, da Coschütz 3 gewonnene Sätze mehr auf dem Konto und somit Platz 3 inne hat.
Mit diesem Ergebnis können wir wohl alle rundum zufrieden sein…

Was mir jetzt noch bleibt ist danke zu sagen. Danke an alle für Ihren unermütlichen Einsatz im Training und im Punktspiel. Vor allem auch unserem Trainergespann Schmied und Daniel, die sich rege Bemühen uns Weiberhaufen zusammen und auf Trab zu halten.
Aber auch allen Fans, Freunden, Ehemännern, Eltern und Babysittern sei ganz herzlich Danke gesagt, denn ohne Euch wäre ein solches Ergebnis bei der verhältnismäßig dünnen Spielerdecke wohl kaum möglich gewesen…

…Elisabeth
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de