03.12.2011 - Damen I - TSV Rackwitz I
Geschrieben von: Sascha Müller   
Freitag, den 16. Dezember 2011 um 08:23 Uhr

Spannender Sieg mit Brunch-Ausgang ;o)

 

Mit Ersatz-Trainer Daniel im Gepäck ging es am Samstag auf nach Rackwitz. Wir hatten das 2. Spiel gegen die uns bekannte abwehrstarke Leipziger Mannschaft.

Das Navi führte uns fraglicherweise abseits der B 95 entlang durch Dörfer, die kein Mensch von uns je vorher kannte.

Mit einem 3:1 Sieg gegen Zschopau startete Rackwitz ihr Heimspiel gut motiviert gegen uns mit Aufschlag. Der erste Ball von Textima, gespielt von Elli, landete gleich im "Loch" der gegnerischen Position "6" und somit ging der 1. Punkt auch schon an uns. Im weiteren Spielverlauf lief es sehr ausgeglichen mit leichter Führung für uns. Trotz starker Angriffe und auch mal eingestreute "Leger" konnten wir uns gegen die starke Abwehr des Gegners jedoch einfach nicht klar absetzen. Ein gegnerischer Angriff ins "Aus"  beendete den spannenden ersten Satz mit 32:30 für Textima .

Der 2. Satz verlief anfangs ähnlich. Der 1. Punkt ging durch Angriffsfehler des Gegners wieder an uns und es war bis zur Satzmitte recht ausgeglichen. Ein Abwehrproblem unsererseits ließ Rackwitz  dann von uns absetzen. Auch ein Spielerwechsel von Bine mit Susi am Satzende brachte uns keine Punkte mehr. Und so endete der 2. Satz 25:14 gegen Textima.

Nun der 3. Satz mit gleicher Aufstellung wie anfangs. Mangelnde Abwehr und fehlendes Rufen ließen uns bis zur Satzmitte nicht recht ins Spiel kommen. Auch stand der gegnerische Block gut. Wir konnten unsere verlorenen Punkte nicht mehr aufholen und gaben auch diesen Satz mit 25:22 an Rackwitz ab.

Mit dem nun für uns kritischen 4. Satz bei einem Satzstand von 2:1 gegen uns war die Überlegung der Systemumstellung von 5:1 auf 4:2. Mit neuer Motivation starteten wir noch einmal ohne Umstellungen und konnten uns gleich mit starken gezielten Angriffen in Führung und den Gegner wirkungsvoll unter Druck setzen. Der Satz ging klar an uns.

Unser berühmter 5. Satz folgte mit Aufschlag bei uns! Wieder hielt unsere Abwehrschwäche Einzug. Hinzu kam die Unsicherheit und die Angst vorm "Schlagen". Beim Seitenwechsel und einer gegnerischen Führung von 8:3 kam unsere 2. Zuspielerin Sophie für Chrissi in die Annahme rein und erhielt direkt von Rackwitz den Aufschlagball, den sie gleich super annahm. Bei einem Rückstand von 11:5 mussten alle einfach noch einmal ALLES geben! Dani gab uns in der genommenen "Auszeit" Mut hart anzugreifen und keine Angst vor Fehlern zu haben, was wir gut umsetzen konnten. Rackwitz versuchte uns erfolglos mit "Legern" ins Hinterfeld zu jagen. Netzaufschlag, Angriff ins Netz und Legeversuch ins "Aus" vom Gegner brachten uns wertvolle Punkte und somit die Führung. Beide Mannschaften kämpften mit viel Einsatz um die letzten, Spiel entscheidenden Punkte! Satzball für uns bei 20:19. Katja T. im Aufschlag...zack bumm und S I E G !!!

 

Ein wirklich spannendes Spiel mit 3:2 für uns!!!!!!!!

 

Super gekämpft Mädels!

 

Ein Dank an Daniel, der uns mit seiner wertvollen Ruhe und Motivation gestärkt hat, unsere jüngsten Fans Mia und Tim und unseren Chef ;o) der nun schon mal die Brunch-Brötchen für das neue Jahr bestellen kann :o)))))))))))

 

 

Susi

 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de